Orthodoxer Jugendtag in Stuttgart

Bericht von Priester Sarkis Kouri, Stuttgart:

Am Samstag, den 23. September 2017 fand der zweite Jugendtag des Orthodoxen Jugendbundes Deutschland (OJB), der in Zusammenarbeit mit der Pfarrkonferenz und der Orthodoxen Gemeinschaft (OGS) vorbereitet wurde, in Stuttgart statt. Unter dem Thema „Leben in Christus“ versammelten sich rund 60 junge orthodoxe Christen, rumänische, griechische, serbische, russische, bulgarische, antiochenische und deutsche Jugendliche. Gastgeber war die rumänische orthodoxe Kirchengemeinde zu Ehren der Geburt Christi in Stuttgart. Aus der Gemeinde heiliger Johannes der Theologe in Reutlingen nahmen neun Jugendliche mit Vater Sarkis an der Veranstaltung teil.

Die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Gottesdienst eröffnet, dann gab es mehrere Workshops und Vorträge.

Von Simon Okur aus der Gemeinde Reutlingen wurde ein Vortrag über die Geschichte der orthodoxen Kirche in Antiochien gehalten. Den zweiten Teil vom Vortrag über die Situation der antiochenisch orthodoxen Gemeinden in Deutschland und die Situation der Christen in Syrien hat die Frau von Vater Sarkis gehalten.

Vater Michael und der Hypodiakon Thomas Zmija v. Gojan haben den Workshop „Leben in Christus“ geleitet und sprachen in ihrem Vortrag darüber, wie die einzelnen Sakramente der orthodoxen Kirche dieses Leben in Christus ermöglichen und wie sie es in Verbindung mit einem ernsthaften geistlichen Leben zugleich erbauen und festigen. Vater Dragoslav von der serbisch orthodoxen Kirche hatte den Workshop „Glaube und Wissenschaft“ geleitet.

Die Veranstaltung endete mit einem gemeinsamen besinnlichen Abendessen.

Stuttgart

Stuttgart

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Holler Box