Jugendtag des OJB in Stuttgart

Stuttgart:

Am Samstag, den 22. September 2018 fand der dritte Jugendtag des Orthodoxen Jugendbundes Deutschland (OJB) in Stuttgart statt, der in Zusammenarbeit mit der Pfarrkonferenz und der Orthodoxen Gemeinschaft (OGS) vorbereitet wurde. Rund 60 junge orthodoxe Christen rumänischer, griechischer, serbischer, russischer, antiochenischer und deutscher Herkunft versammelten sich in der Rumänisch-Orthodoxen Kirchengemeinde
„zu Ehren der Geburt Christi“ in Zuffenhausen. Aus der Gemeinde „Heiliger Johannes der Täufer in Stuttgart“ nahmen sieben Jugendliche, Vater Sarkis und seine Frau an der Veranstaltung teil.

Der Tag begann um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst auf deutscher Sprache.
Nach der Spende der Kommunion und einem Gruppenfoto vor der Ikonostase der wunderschön ausgemalten Kirche, wurde gemeinsam im Garten der Kirche gefrühstückt.

Im Anschluss folgte der Vortrag „Göttliche Liturgie – Zentrum des orthodoxen Glaubens“ von Diakon Thomas Zmija von Gojan. Der Vortrag erklärte in einfachen Worten die Wichtigkeit und die Bedeutung der Göttlichen Liturgie, was die verschiedenen Akte des Priesters während der Zeremonie bedeuten und wie man sich körperlich und geistig auf den Empfang der heiligen Kommunion vorbereiten kann. Anschließend wurden Fragen der Jugendlichen beantwortet.

Nach dem Mittagessen gingen die verschiedenen Workshops los, welche vorab von den Priestern vorbereitet wurden. Die Jugendlichen konnten sich hierbei unter anderem mit Themen wie „Das Leben als orthodoxer Christ in der modernen Zeit“ und dem Brief der Bischofkonferenz zum Thema „Liebe, Sexualität und Ehe“ auseinander setzen, ihre Gedanken teilen und über ihre Meinungen diskutieren. Bei allen Themen wurde der Standpunkt der Kirche mit einbezogen.

Der letzte Punkt auf der Tagesordnung war das gemeinsame Grillen, Musik und Tanz, womit der Tag einen schönen Abschluss fand.

Stuttgart

Stuttgart

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Holler Box