KASA Auftaktveranstaltung in Berlin

Am 23.01.2019 fand die Auftaktveranstaltung des Projekts Konstrastive Alphabetisierung im Situationsansatz (KASA) in den Räumen unserer Antiochenisch-Orthodoxen Gemeinde in der Auguststraße 90, Berlin statt.

Das vom BMBF geförderte Projekt KASA bietet 42 Alphabetisierungskurse für arabisch-, türkisch- und farsisprachige Migrant*innen in acht Bundesländern an. Sechs Kurse davon sind in orientalischen Kirchen. Ziel ist es, funktionalen Analphabetismus innerhalb der migrantischen Bevölkerung zu bewältigen.

Die folgenden Gäste haben die Grußworte gesprochen :

Bischof Dr. Hanna Haikal, Vertreter des Metropoliten der Antiochenisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland und Mitteleuropa

Swen Schulz, MdB

Thomas Bartelt, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Dr. Britta Marschke, Geschäftsführerin und KASA-Projektleiterin, GIZ gGmbH

Beim Essen wurde über das Projekt und die orientalischen Kirchen in Deutschland gesprochen.

Die Veranstaltung wurde von orientalischer Musik begleitet.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Holler Box