Ordnung der Jugendarbeit JAOD

Jugendarbeit
Präambel

Jugendarbeit ist Arbeit mit, von und für Jugendliche. Sie geschieht im Spannungsfeld des Evangeliums von Jesus Christus und der Situation von Jugendlichen, von Mädchen und Jungen in Kirche und Gesellschaft. Unser Ziel ist, junge Menschen in ihren Lebenswelten und Lebensperspektiven wahr- und ernst zu nehmen, ihnen die orthodoxe Glaube bekannt und erfahrbar zu machen und sie auf der gemeinsamen Suche nach einer gelingenden Gestaltung christlicher Lebens- und Handlungsperspektiven zu begleiten. Wir ermöglichen den Jungen Menschen Ihre Lebensäußerungen in das Gemeindeleben einzubringen. Die Jugendlichen werden ermutigt, am Leben unserer Gemeinden teilzunehmen und sich mit den vielfältigen Formen der orthodoxen Glauben in dem modernen Leben vertraut zu machen.

Aufgaben und Ziele der Jugendarbeit

Zu den Aufgaben der Arbeit mit Jugendlichen gehören insbesondere:

  1. Vermittlung der Antiochenisch-Orthodoxen Tradition, besonders durch Angebote der Glaubenspraxis und des geistlichen Lebens.
  2. Gottesdienste mit Jugendlichen
  3. Vermittlung der Byzantinische-Musik und Chor-Bildung
  4. Weiter sollen Kontakte zu anderen (Jugend-) Organisationen hergestellt werden. Es soll eine Auseinandersetzung mit ihnen stattfinden. Gemeinsame Anliegen können durch Austausch und Zusammenarbeit weitergeführt werden.
  5. beratende und seelsorgliche Begleitung von Jugendlichen.
  6. Planung und Durchführung gemeinsamer Vorhaben.
  7. Förderung von ökumenischen Aktivitäten.

Geltungsbereiche und Organisation

  1. Diese Ordnung regelt die Arbeit mit den Jugendlichen in der Antiochenisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland.
  2. Die Mitglieder sind Jugendliche, Jungs und Mädchen in einem Alter von 14 bis 25 Jahre.
  3. Die Arbeit mit den Jugendlichen vollzieht sich in den nächsten Handlungsfeldern:
    • Geistliches Leben
    • Kirchenmusik
    • Beratung
    • Freizeitaktivitäten
    • Gesellschaftliche Verantwortung

Jugendgruppe

Jede Gemeinde in der Metropolie hat insbesondere die Aufgabe, eine Jugendgruppe zu bilden. Die Jugendgruppe wird nach der jeweiligen Gemeinde genannt. ( z.B. Jugendgruppe der Gemeinde St. Dimitrios Köln).

  • Die Jugendgruppe wird durch Jugendvertreter/innen in dem Gemeindevorstand vertreten.
  • Die Jugendvertreter/innen sind die besonderen Ansprechpartner/innen für ihre Jugendgruppe, Ihre Gemeindepfarrer.
  • Alle Jugendvertreter/innen werden in Diözesanrat durch Jugendbeauftragter/in vertreten.

Jugendbeauftragter/in

Der/die Jugendbeauftragter /in ist der Vertreter gesamten Jugendgruppen in Diözesanrat. Seine/ihre Aufgaben: . Koordination zwischen Jugendvertreter/innen und Diözesanrat .  Er/Sie schlägt eine jährliche oder zwei jährliche Jugendarbeitsschema vor dem Diözesanrat vor, und organisiert die Durchsetzung und die Realisierung des Plans.

Ordnung der Jugendarbeit herunterladen

Jugendordnung.pdf

Jugendarbeit kontaktieren JAOD@rum-orthodox.de

Aktivitäten

Chor Mutter Gottes auf einem Seminar

Mit dem Segen seiner Eminenz Metropolit Isaak Barakat, fand ein Chor Seminar in der Zeit vom 12. August bis zum ...
Weiterlesen …

Chor Seminar

Mit dem Segen seiner Eminenz Metropolit Isaak fand ein Chor Seminar in der DJH Jugendherberge in Rüdesheim in der Zeit ...
Weiterlesen …

Jugendseminar 2014

Vom 07.06. bis 09.06.2014 fand das diesjährige Jugendseminar in Marburg statt. Das Thema der Tagung lautete 'Glaube und Technologie'. Im ...
Weiterlesen …